termine                  
  mp3 cd                    
      info vitae               zurück zum intro  ››› home
kontakt                        
                  vitae    
        kontakt   hoeren   info      
                       
          termine            


Ralf Sc
hmid, piano
Ralf Schmid wuchs in Konstanz am Bodensee auf und studierte Klassik, Jazz und Filmmusik in Stuttgart, Ludwigsburg
und New York.
Er arbeitete schon während seines Studiums intensiv mit großen musikalischen Persönlichkeiten aus verschiedenen
'Lagern' zusammen, so dass sich in seiner Persönlichkeit die Stile, 'Schubladen' und musikalischen Möglichkeiten längst
verschmolzen haben: Für das Stichwort 'Klassik' stehen etwa die Budapester Philharmoniker und die Sängerin Christa
Ludwig, für 'Jazz' Michael Brecker, Herbie Hancock, Horst Jankowski, Maria Schneider, Ack van Rooyen, die Big Bands von
SWR, hr und RIAS Berlin, für 'Pop' Bands wie Jazzkantine u.v.a.m.
Ralf Schmid gewann 1992 den 1. Preis beim Bundeswettbewerb Klavierimprovisation 'Grotrian – Steinweg', vier Jahre
später den 1. Preis beim Kompositionswettbewerb des Hessischen Rundfunks sowie Stipendien des Deutschen Akademi-
schen Austauschdienstes, der Kunststiftung Baden–Württemberg und der Franz-Grothe Stiftung.
Eine besondere Auszeichnung ist der renommierte Jazzpreis Baden-Württemberg, den Schmid im Dezember 2001 entgegen genommen hat.
Mit dem Trio 'schmid/hübner/krill' gewann er nicht nur den begehrten Hennessy Preis, sondern erhielt auch für die Erst-
lings-CD 'time makes the tune' Bestnoten.
Sein Ensemble FLÜGELSCHLAG, das aus 3 Pianisten besteht, tourte durch Deutschland und die USA (u.a. gastierte FLÜGELSCHLAG in der Merkin Hall New York). Die am Bayerischen Rundfunk produzierte CD 'FLÜGELSCHLAG' erschien im Herbst 2002.
2003 erschien die CD 'Nachtfarben - Suite for Jazz Ensemble' bei Acoustic Music.

Als Komponist konzentriert sich Ralf Schmid auf größere stilübergreifende Projekte. Er schrieb Auftragsarbeiten für so
verschiedenartige Ensembles wie das Herbie Hancock Sextett, die Stuttgarter Philharmoniker, das Henry Mancini Institute
Orchestra Los Angeles.
Mit der Gründung seines Plattenlabels ObliqSound (www.obliqsound.com) mit Sitz in München und New York schafft er sich
die Möglichkeit, seine Ideen grenzüberschreitender Musik zu verbreiten.

Ralf Schmid ist Professor für Jazz-Piano an der Hochschule für Musik Freiburg i.Br.

www.obliqsound.com


Veit Hübner, bass

Veit Hübner studierte Orchestermusik und Jazz in Stuttgart und Karlsruhe bei Prof. Lau und Prof. Güttler sowie Jazz-Bass
in New York bei Marc Johnson und Eddie Gomez.
Internationale Erfahrung sammelte er u.a. auf Tourneen in Europa,
USA und Südamerika mit dem 1986 gegründeten Musik-Comedy-Ensemble Tango Five.
Er war Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und der Kunststiftung Baden-Württemberg.
Veit Hübner arbeitete im klassischen Bereich mit der Philharmonie Antwerpen, den Stuttgarter Philharmonikern und im
Jazzbereich u.v.a. mit Randy Brecker, Charlie Mariano und Richie Beirach. Dieser ist auch auf seiner Debut-CD 'Memo-
ries' zu hören.

Hübner war beteiligt an etlichen CrossOver Projekten, u.a. mit dem Klezmer Klarinettisten Giora Feidman oder dem
Tango-Bandoneonisten Raul Jaurena, mit dem er auf den Tango Festivals von Buenos Aires und Montevideo aufgetreten
ist.

Veit Hübner gewann Preise bei 'Jugend jazzt', den Sonderpreis des SWF Baden-Baden, den Kulturpreis der Städte
Ravensburg und Weingarten sowie einen Preis beim internationalen Jazz -Kontrabass Wettbewerb in Capbreton/Frank-
reich.
Seine zweite Solo-CD 'Friends' ist 2002 bei Mons Records erschienen.

2003 wurde er mit dem Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.


Torsten Krill, drums

1971 in Ansbach geboren. 1991 Jugendkulturpreis der Stadt Ansbach.
2 Jahre Musikstudium an der Frankfurter Musikwerkstatt. Jazz- u. Popularmusikstudium bei Pierre Favre an der Musik-
hochschule Stuttgart.
2. Preis des internationalen Wettbewerbs des Jazzfestivals in Vienne (Frankreich) 1995 mit dem THOMAS KRAUS QUAR-
TETT.
1. Preis des SDR-/ Mercedes-Benz-Jazzwettbewerbs 1996 mit der Band DIE STUDENTEN.
2. Preis des internationalen Wettbewerbs des Jazzfestivals Breda (Holland) 1997 mit DIE STUDENTEN.
3. Preis des internationalen Wettbewerbs des Jazzfestivals in Vienne (Frankreich) 1998 mit DIE STUDENTEN.
1. Preis des internationalen Wettbewerbs des ältesten europäischen Jazzfestivals Antibes/Juan-les-Pins (Frankreich) in der Kategorie 'Jazz Vocal' mit dem CÉCILE VERNY QUARTET.
'Grand Prix du Jury' des Wettbewerbs des Jazzfestivals Antibes/Juan-les-Pins mit dem CÉCILE VERNY QUARTET.
Preis der Deutschen Schallplattenkritik (Bestenliste 2/2006) für die CD ”The Bitter And The Sweet” des CÉCILE VERNY QUARTETS.

Torsten Krill spielte mit: Herb Ellis, Bruno de Filippi, Pee Wee Ellis, Richie Beirach, Frank Kimbrough, Joy Denalane, Ron Williams, NDR Big Band, Original New York City Dance School, Angelika Milster, Sandy Patton, Ernst Reijseger, Hakim Ludin, Claus Stötters Nevertheless, Joo Kraus, Johannes Enders, Ron Spielman, Rainer Tempel Big Band, L.E. Big Band feat. Ack van Rooyen, Al Martino, Bobby Shew, Don Rader, Jiggs Whigham, Jeff & John Clayton, John Ruocco, Peter Herbolzheimer u.v.m.

Er war unterwegs auf Tourneen in Frankreich, Griechenland, Italien, den Niederlanden, Luxemburg, Österreich, Portugal, Schweiz, Tschechien, Lettland, Russland, La Réunion, Südafrika, Namibia, Marokko, Vereinigte Arabische Emirate und den USA.

Torsten Krill wirkte bei über 60 CD-Produktionen der unterschiedlichsten Stilrichtungen sowie an zahlreichen Werbe-Jingle-, Play-Along- und Filmmusikproduktionen mit (die CD 'Warm Up' des Sebastian Studnitzky Quartetts sowie die CD ”Reality Music” von Torsten Krills frimfram collective wurden für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik 1997 bzw. 2004 nominiert).

Seit 1998 betreibt er das TONSTUDIO KLANGKÜCHE in Stuttgart (www.klangkueche.de) und ist seitdem auch als Musik-
produzent tätig.
2004 Gründung des eigenen Musik-Labels 'frimfram' und des CD-Vertriebs 'www.lauschoase.de'.
2006 wurde er mit dem Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.
Komposition, Sound Design und Musikproduktion für Hörspiele und Hörbücher.


www.torstenkrill.de